Rufen Sie uns unverbindlich an:0511 - 450 189 54Mo-Fr von 8 - 18 Uhr

Rechtsanwalt Bußgeld Hannover

Im Verkehrsrecht kommt es häufig vor, dass gegen die Verkehrsteilnehmer ein Bußgeld droht. Vor allem Geschwindigkeitsverstöße und Rotlichtverstöße sind ein großer Bestandteil der Verkehrsordnungswidrigkeiten, die jedoch auch häufig auf fehlerhaften Messungen beruhen. Leider ist es für einen Laien unmöglich eine falsche Messung nachzuweisen, da die dazu erforderliche Einsicht in die Ermittlungsakte nur von einem Rechtsanwalt durchgeführt werden kann.

In jedem Fall sollte der Betroffene sich wehren

Im Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht ist zu berücksichtigen, dass wenn sich der Betroffene nicht gegen die  Geldbuße wehrt,  es schnell zu schwerwiegenden Folgen kommen kann. So werden im Verkehrsrecht bereits bei einer Geldbuße von mindestens 40 Euro 1 bis 4 Punkte im Verkehrszentralregister eingetragen. Bei Straftaten sind dies sogar 5 bis 7 Punkte.

Mithilfe eines Rechtsanwaltes schwerwiegende Folgen vermeiden

Bei Verkehrsverstößen, die ein Bußgeld nach sich ziehen, sollten ein Rechtsanwalt konsultiert werden. Dieser kann die nötigen Schritte einleiten, um den zu Unrecht ergangenen Bescheid aus der Welt zu schaffen. Dafür beantragt er zunächst eine Akteneinsicht, sodass er den Bußgeldbescheid rechtlich überprüfen kann und anschließend kann er die erforderlichen Schritte einleiten.

Für eine Beratung und Vertretung im Verkehrsrecht kontaktieren Sie uns unverbindlich unter:

0511 – 450 189 54


Rechtsanwalt Gramm

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!